• Ihr Preis: ab CHF 50.15
    Ihr Vorteil: 25 % Rabatt
Detaillierte Beschreibung anzeigen Detaillierte Beschreibung ausblenden

Poesie und Widerstand

Konstantin Wecker gehört seit über vier Jahrzehnten zu den bedeutenden deutschen Liedmachern. Denn seine Stimme rüttelt wach. Seine Lieder und Schriften sind seit jeher die reinsten Abbilder seiner Seele. Konstantins Stimme  erhebt sich für die Schwachen, die Gestrandeten am Rande der Gesellschaft und die seitlich Umgeknickten.  Mit seinen Melodien nimmt er die Leute in die Arme.

Wecker hat schon im Alter von 18 Jahren angefangen seine Gedichte zu vertonen. Doch immer stärker werdende Wut über Neid, Hass und Profitgier zwingen  ihn dazu, sich mehr einzumischen. Trotzdem verliert der Poet nie die Liebe und die Zärtlichkeit. «Im Grund sind meine politischen Lieder Ausdruck meiner Liebe für die Menschen, meiner Leidenschaft für den Humanismus», so Konstantin Wecker. 

Seine Musik ist ein stetiger Fluss, ein Weg, auf dem ihn immer wieder grossartige KollegInnen aus der internationalen Musikszene begleitet haben. Darunter Joan Baez, Mercedes Sosa, Charlie Mariano, Arlo Guthrie, Pete York, Pippo Pollina – um nur einige zu nennen. Ein Kennzeichen von Konstantin ist auch, dass er sich auf keinen Stil festlegen wollte und dass er dies auch nicht konnte. Seine Musik folgt immer seinen Texten. Mit 70 Jahren hat der Musiker und Autor über 2‘500 Konzerte im deutschsprachigen Raum, 25 Studio-, 17 Live-Alben, 52 Film-und Fersehmusiken, 28 Musicals und 12 Bühnenmusiken gemacht. Doch dies ist noch kein Grund innezuhalten, vielmehr ist es ein weitermachen, Stellung zu beziehen. Für sich. Seine Freunde. Sein Publikum und für eine Welt ohne Grenzen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung