Château de Gruyères

Das Schloss überragt majestätisch die pittoreske Kleinstadt. Sein Besuch bietet einen spannenden Überblick über Geschichte und Kultur vom Mittelalter bis heute: die mächtige Architektur, eine reiche historische Sammlung, Gemälde verschiedenster Stilrichtungen, eine spektakuläre Multimediaschau und Sonderausstellungen.

Das Schloss, einst Sitz der Grafen von Greyerz, wurde um 1270 errichtet. Ende des 15. Jh. wurde es zu einer herrschaftlichen Residenz umgebaut und verlor seinen Festungscharakter. Michael, der letzte Graf von Greyerz, musste 1554 Bankrott anmelden und starb im Exil. Von 1555 bis 1847 beherbergte das Schloss die Verwalter Freiburgs i. Üe. Aus dieser Zeit stammen die barocken Interieurs. Als Privateigentum der Genfer Familien Bovy und Balland wurde das Schloss ab 1849 zu einem Treffpunkt für Künstler. Bekannte Maler wie Corot und Menn schufen spätromantische und historistische Malereien. 1938 kaufte es der Kanton Freiburg zurück und richtete das heutige Museum ein.

Lage / Anreise

Site panoramique dominant la ville médiévale.

Eintritt

Erwachsene : CHF 12.- ; Rentner/Studenten: CHF 8.- ; Gruppen (ab 15 Erwachsenen) CHF 8.- ; Kinder (ab 6 bis 15 Jähren) CHF 4.-

Gratiseintritt für Raiffeisen-Mitglieder (inkl. 3 Kinder) mit der persönlichen Raiffeisen Maestro- oder V PAY-Karte, MasterCard oder Visa Card inkl. Mitglieder-Kennzeichnung. Gratiseintritt für Jugendliche mit der Maestro oder V PAY Jugend-Karte.

Château de Gruyères
Rue du Château 8
1663 Gruyères

026 921 21 02

info@chateau-gruyeres.ch http://www.chateau-gruyeres.ch

Gratis
Täglich

April – October : 9–18 Uhr

November – März : 10–17 Uhr

Aktuelle Ausstellungen