Historik

Museum für Urgeschichte(n)

Die permanente Ausstellung präsentiert archäologische Funde aus dem Kanton Zug von der Altsteinzeit bis zum Frühmittelalter. Ein Schwerpunkt der Sammlung liegt in der Pfahlbauzeit. Zu sehen sind Fundstücke aus UNESCO-Welterbe-Stationen wie der spätbronzezeitlichen Siedlung von Zug-Sumpf und weitere Highlights. Mit der römischen Mühle und Tonstatuetten aus Cham-Hagendorn ist auch die römische Epoche durch herausragende Exponate vertreten.
Szenen und Figuren in Lebensgrösse, Modelle und Geschichten machen das Museum speziell für Familien und Schulklassen zu einem Erlebnis. Der Alltag vergangener Epochen lässt sich hier auf besonders anschauliche Weise nachvollziehen. Für Klassenbesuche stehen Werkräume und umfangreiches didaktisches Material bereit. Anlässe für die ganze Familie, Workshops für handwerklich Interessierte und ein breites Spektrum an Führungen, massgeschneiderten Erlebnisprogrammen und Kindergeburtstagen bringen die Urgeschichte Menschen allen Alters näher.
Beschreibung anzeigen

Lage / Anreise

Mit dem ÖV: Ab Bahnhof Zug Bus Nr. 14 bis "Athene" oder Busse Nr. 3 und 5 bis "Mänibach"; S-Bahn bis "Casino", jeweils kurzer Fussweg.
Mit dem Auto: Parkplatz (kostenpflichtig) vor dem Gebäude.

Eintritt

Gratiseintritt für Raiffeisen-Mitglieder (inkl. 3 Kinder) mit der persönlichen Raiffeisen Maestro- oder V PAY-Karte, MasterCard oder Visa Card inkl. Mitglieder-Kennzeichnung. Gratiseintritt für Jugendliche mit der Maestro oder V PAY Jugend-Karte.

Mo-Sa:
Erwachsene: CHF 5.-
Reduziert (IV / AHV / Studierende / Zentralschweizer Kulturlegi / Jugendliche von 16 bis 20 Jahren): CHF 3.-
Kinder (bis 16 Jahre): Eintritt frei

Sonn- und Feiertage: Eintritt frei

Museum für Urgeschichte(n)
Hofstrasse 15
6300 Zug

041 728 28 80

info.urgeschichte@zg.ch http://www.urgeschichte-zug.ch

Gratis
Di-So 14-17
Ferner nach Vereinbarung für Gruppen und Schulen
Wichtige Informationen

Aktuelle Ausstellungen