Historik

Uhrenmuseum Winterthur

Das Uhrenmuseum Winterthur (ehemals Uhrensammlung Kellenberger) befindet sich im Herzen der Altstadt und beherbergt zwei hochkarätige Sammlungen mit internationalem Renommee: die Uhrensammlung Konrad Kellenberger und die Taschenuhrensammlung Oscar Schwank. Sie bilden den Kern der zwei permanenten Ausstellungen, die antike Uhren aus dem 15. bis 20. Jahrhundert präsentieren und von weiteren, erlesenen Glanzstücken aus der Welt der Uhren ergänzt werden.
Die Sammlung von Konrad Kellenberger umfasst zahlreiche Raritäten und Liebhaberobjekte, die von einer grossartigen Handwerkskunst zeugen. Oscar Schwank kaufte nur «die besten Stücke» und baute seine Sammlung mit sehr sorgfältigem und zielgerichtetem Blick auf. Die Uhren demonstrieren technisches Können wie auch künstlerische Raffinesse, und sie zeugen von Reichtum und standesgemässer Repräsentation.
Die «Zeitreise durch sechs Jahrhunderte» richtet sich an Uhrenliebhaber und -liebhaberinnen, Fachleute und an ein breites Publikum.
Beschreibung anzeigen

Lage / Anreise

Im gleichen Gebäude wie das Gewerbemuseum Winterthur, mitten in der Winterthurer Altstadt am Kirchplatz, ab Bahnhof in 10 Gehminuten erreichbar.

Eintritt

Gratiseintritt für Raiffeisen-Mitglieder (inkl. 3 Kinder) mit der persönlichen Raiffeisen Maestro- oder V PAY-Karte, MasterCard oder Visa Card inkl. Mitglieder-Kennzeichnung. Gratiseintritt für Jugendliche mit der Maestro oder V PAY Jugend-Karte.

Regulär: CHF 5.-
Reduziert (Studierende / AHV / Kulturlegi / Gruppen ab 10 Personen): CHF 3.-
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Eintritt frei
Schulen und Erwachsenenbildung / IV: Eintrit frei

Uhrenmuseum Winterthur
Kirchplatz 14
8400 Winterthur

052 267 51 36

uhrenmuseum@win.ch http://www.uhrenmuseumwinterthur.ch

Gratis
Di-So 10-17; Do 10-20
Wichtige Informationen