Volks- und Völkerkunde

Schloss Hegi

Um 1200 erbauten die Herren von Hegi einen Wohnturm, dem die Herren von Hohenlandenberg um 1460 das mächtige Ritterhaus mit den Ecktürmen hinzufügten. An diesem eindrücklichen spätgotischen Erscheinungsbild änderte sich nur mehr wenig.
Das Schloss besitzt reich verzierte Innenräume, die an die Zeiten zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert erinnern. Die Waffenkammer im Turm war früher ein Ort der Politik. An der Wand hängen die Wappen der Zürcher Obervögte, die von 1587 bis 1805 in Hegi residierten.
Das Schloss ist seit 1947 im Besitz der Stadt Winterthur und war bis ins Jahr 2000 auch eine Jugendherberge.
Seit 2010 betreiben rund 150 Freiwillige des Vereins Schloss Hegi die Anlage mit einer Schenke, einem Pro-Spezie-Rara-Pflanzgarten, privaten und öffentlichen Anlässen sowie Museumsführungen mit szenischen Einlagen der eigenen Theatergruppe. Die Schloss-Schenke und das Museum sind von Mai bis Oktober jeweils am Wochenende geöffnet.
Beschreibung anzeigen

Lage / Anreise

Hegifeldstrasse 125
Postauto Linie 680 ab Hauptbahnhof Winterthur bis Haltestelle Schlossacker
Bahnhöfe Oberwinterthur und Hegi (10-15 Min. Fussmarsch)

Eintritt

Gratiseintritt für Raiffeisen-Mitglieder (inkl. 3 Kinder) mit der persönlichen Raiffeisen Maestro- oder V PAY-Karte, MasterCard oder Visa Card inkl. Mitglieder-Kennzeichnung. Gratiseintritt für Jugendliche mit der Maestro oder V PAY Jugend-Karte.

Kinder bis 16 Jahr: Eintritt frei
Erwachsene: CHF 7.-
AHV: CHF 4
Gruppen ab 10 Personen: CHF 4.- pro Person

Schloss Hegi
Hegifeldstrasse 125
8409 Winterthur

079 238 54 37

info@schlosshegi.ch http://schlosshegi.ch

Gratis
Museum: Mai - Oktober, Sa 14-17; So 10-17
Schenke: Mai - Oktober, Sa 14-21; So 11-19
Wichtige Informationen