Pinacoteca cantonale Giovanni Züst

Dank einer umfangreichen ständigen Sammlung, die nach einem ausgeklügelten
Rotationsprinzip gezeigt wird, ist die Pinacoteca cantonale
Giovanni Züst die wichtigste Forschungsstelle für die Kunst der vergangenen
Jahrhunderte im Tessin. Sie befindet sich in den eindrucksvollen
Räumlichkeiten des ehemaligen Pfarrhauses – 1967 vom Architekten Tita
Carloni restauriert und erweitert, 1990 vom Architekten Claudio Cavadini
grundlegend umstrukturiert – und präsentiert Werke der wichtigsten
Künstler aus der Lombardei und aus dem Tessin vom 17. bis zum 19.
Jahrhundert: darunter Giovanni Serodine, Giuseppe Antonio Petrini, Antonio
Rinaldi, Luigi Rossi, Adolfo Feragutti Visconti, Gioachimo Galbusera.
Jährlich werden zwei Wechselausstellungen gezeigt, die stets von
hochkarätigen Kunstwissenschaftlern kuratiert werden.

Lage / Anreise

Rancate è un quartiere di Mendrisio ed è facilmente raggiungibile con l’ausilio della segnaletica. La Pinacoteca è all’inizio della piazza della chiesa parrocchiale (piazza Santo Stefano), sulla sinistra della strada.
Treno: linea Milano-Como-Lugano, stazione di Mendrisio, e poi a piedi, in 10 minuti.
Autostrada Milano-Lugano: uscita Mendrisio: alla prima rotonda si gira a destra e mantenendo sempre la destra si giunge dopo poco più di 1 km a Rancate.

Gratiseintritt für Raiffeisen-Mitglieder (inkl. 3 Kinder) mit der persönlichen Raiffeisen Maestro- oder V PAY-Karte, MasterCard oder Visa Card inkl. Mitglieder-Kennzeichnung. Gratiseintritt für Jugendliche mit der Maestro oder V PAY Jugend-Karte.

Pinacoteca cantonale Giovanni Züst
Pinacoteca Züst 2
6862 Rancate (Mendrisio)

091 816 47 91

decs-pinacoteca.zuest@ti.ch http://www.ti.ch/zuest

Gratis
Mar.-giu.: ma-do 9-12 e 14-17; lug.-ago.: ma-do 14-18; ott-gen: ma-ve 9-12 e 14-18; sa, do e festivi10-12 e 14-18; lu chiuso (tranne i festivi)