Henry-Dunant-Museum

Das Museum widmet sich der Persönlichkeit und dem Lebenswerk von Henry Dunant (1828-1910), dem Gründer des Roten Kreuzes und Träger des ersten Friedens-Nobelpreises. In der Ausstellung werden neben seinen politischen Ideen und seinem humanitären Schaffen auch seine letzten Jahre im Appenzeller Vorderland thematisiert. Solidarität, Humanität und Zivilcourage sind weitere wichtige Ihnalte des Museums, die mittels Sonderausstellungen, Vorträgen und weiteren Veranstaltungen thematisiert werden.
Ergänzend zur Ausstellung können die Besucherinnen und Besucher im Multimediasaal Videos über sein Leben studieren oder in einer Führung ihr Wissen durch persönliche Fragen vertiefen. Die Friedensglocke aus Nagasaki in einer Kunstinstallation von Lucie Schenker, befindet sich neben Museum und zeugt von der Verbundenheit mit den Opfern des Atombomben-Abwurfs mit unvorstellbaren Folgen.

Emplacement / Accès

Asylstrasse 2, neben dem Kantonalen Spital

Entrée gratuite pour les sociétaires Raiffeisen (accompagnés de jusqu'à 3 enfants) sur présentation de leur carte Maestro ou V PAY Raiffeisen, MasterCard ou Visa Card avec l'identification sociétaire. Entrée gratuite pour les jeunes sur présentation de leur carte jeunesse Maestro ou V PAY.

Henry-Dunant-Museum
Asylstrasse 2
9410 Heiden

071 891 44 04

info@dunant-museum.ch http://www.dunant-museum.ch

gratuit
April - Oktober: Di-Sa 13.15-16.30; So 10-12, 13.15-16.30
Nov.-Mär.: Mi-Sa 13.30-16.30; So 10-12, 13.30-16.30

Expositions actuelles